DLRG-Jugend - Jugend OG Langenhagen

Projekte:

KinderHilfeMobil

Hier einige Infos über ein interessantes Hilfsprojekt:

Kinder Hilfe Mobil ist ein Projekt von Herrn Michael Twardawsky, welches seit Anfang 2010 besteht, um Kindern in der Region Hannover in besonderen Notlagen, in Form einer finanziellen Soforthilfe zu unterstützen.

Kinder Hilfe Mobil ist somit eine Weiterentwicklung des Projekts Londontaxi Hannover (www.londontaxi-hannover.de), dass seit dem Jahre 2005 u. a. den Kinderhilfsverein Kinderherz Hannover, die Stiftung Eine Chance für Kinder, die Rollstuhl-Sportgemeinschaft RSG`94 als auch Integra e.V. unterstützt.

Einen Rückblick auf die gesamten Events von Kinder Hilfe Mobil erhalten Sie über www.londontaxi-hannover.de, wobei Sie über den Button "weitere Projekte" ebenfalls auf den kleinen Italiener "Piccolino" als auch auf die "Riesenrutsche" zugreifen können. Lassen Sie sich von den vorausgegangenen Veranstaltungen inspirieren.

Durch die zuvor beschriebene Kreativität wurde es mir möglich, die unterschiedlichsten Dinge zu einem Projekt zu formen und ihnen die Richtung, Kindern in Not zu helfen, vorzugeben.

Diese vielfältigen Facetten ermöglichen es den Betrachtern, Sponsoren und künftigen Interessenten, sich von dem Korsett der herkömmlichen Denkstrukturen zu lösen.

Das Endergebnis stellt ein "Werkzeug" (Kinder Hilfe Mobil) dar, Spendengelder für eine Gegenleistung zu erhalten, wodurch die Lebensfreude unserer Kleinsten gesteigert wird - strahlende Kinderaugen garantiert!

Hilfe kann so einfach sein - mit diesen Innovationen des Projektes wurden neue Möglichkeiten erschlossen, eine Grenze ist nicht abzusehen.

 

 

DLRG Kindergartentag

Auf Tuchfühlung mit Rudi und Nobbi

Um die DLRG auch unter den kleinen Menschen in Langenhagen bekannt zu machen und vor allem ihnen zu zeigen wozu ein Rettungsschwimmer eigentlich gut ist, hat der Jugendvorstand der DLRG Langenhagen den Lehrgang „DLRG im Kindergarten“ besucht.
Mehr Sicherheit für Kinder im und am Wasser ist das Ziel, das die DLRG in Kooperation mit Nivea auf spielerische Weise erreichen möchte.
Die meisten Kinder mögen Wasser. Sie lieben es, damit zu spielen und darin zu planschen. Oft werden sie durch den Reiz der Wasserfläche jedoch zu leichtfertigem Verhalten verleitet. Dann kann das nasse Element zur ernsten Lebensbedrohung werden. Nicht selten ereignen sich Unfälle mit tödlichem Ausgang im heimischen Umfeld oder in der näheren Umgebung.
Am häufigsten sind Kindergarten- und Vorschulkinder bis zu fünf Jahren betroffen.
Wie im Straßenverkehr gibt es auch am und im Wasser Regeln, die für die allgemeine Sicherheit sorgen: die Baderegeln.
Sie informieren schon die Kleinen über mögliche Gefahren in Verbindung mit Wasser und vermitteln das richtige Verhalten in und am Wasser.
Der DLRG-Nivea Kindergartentag führt mit spannende Geschichten und aufregende Bewegungsaktionen die Kinder an das Thema Sicherheit im und am Wasser heran. Das eigens für das Projekt produzierte Baderegellied ist der Einstieg ins Thema, in einer Bewegungsgeschichte erleben die Kinder den Tag eines Rettungsschwimmers und den Umgang mit den Rettungsgeräten. Baderegeln werden gemeinsam erforscht und zu guter Letzt erzählen Rudi, ein ziemlich schlauer Kerl und Nobbi, das Maskottchen des DLRG-Nivea Kindergartentages, der nicht schwimmen kann, eine spannende Geschichte rund ums Baden, bei der die Kinder ordentlich mitmischen dürfen. Die DLRG Langenhagen möchte dieses Projekt gern in Langenhagen etablieren, da es viele Kindergärten gibt und außerdem viele Badeseen und ein Schwimmbad wo das richtige Verhalten auch für die Kleinsten lebensrettend sein kann. Prävention ist die Motivation für dieses Projekt. Ab nächstem Frühjahr wird die DLRG Langenhagen dieses Projekt anbieten.
Wer Interesse an diesem Projekt hat, kann sich bei Melanie Bethke unter 0511/7600001 näher informieren.

 

Kritik, Fehler und Anregungen
bitte an DLRG-Jugend - Langenhagen
webmaster@Langenhagen.DLRG-Jugend.de
© DLRG-Jugend
zuletzt geändert am 19.01.2014 um 22:23 Uhr
von DLRG-Jugend - Langenhagen