DLRG-Jugend - Jugend OG Langenhagen

27.02.2018 Dienstag Jahresbericht 2017

Unser Vorstand hat sich im letzten Jahr wieder ein wenig verändert. Nachdem Alexander Kautz den Jugendvorstand aus persönlichen Gründen verlassen hat, freuen wir uns sehr, dass Julian Menon die Lücke schließt und sich in seiner neuen Aufgabe als Kassenwart immer besser zurechtfindet. Zusätzlich ergänzt Marian Menon den Jugendvorstand und mit Karola Sommer und Leo Ritter haben wir zwei neue Beisitzer im Vorstand.

Wie schon die letzten Jahre haben wir versucht, jeden Monat eine Aktion für Jugendliche und Kinder anzubieten. Aus verschiedensten Gründen, war das nicht immer möglich, trotzdem haben wir insgesamt 8 Aktionen durchführen können. Daher ist der Vorstand der Meinung, dass ein Weiterführen dieses Ansatzes der Jugendarbeit sinnvoll ist, durch diese formt sich eine bessere Gemeinschaft.

Nach der Jahreshauptversammlung im letzten Jahr sind wir, als vorzeitiges Highlight, im März in das Schwimmbad der Center Parcs nach Bispingen gefahren, um mal ein neues Bad auszuprobieren. Mit einer Gruppe von 15 Jugendlichen wurden dort alle Rutschen, Wellenbecken oder Whirlpools ausgiebig testen.

Im April standen die Landesmeisterschaften und damit auch das Landesjugendtreffen in Nordhorn an. Dieses Jahr ist unser Jugendvorstand mitgereist, um am Treffen teilzunehmen, andere Ortgruppen kennenzulernen und miteinander viel Spaß zu haben.

Den Sommer haben wir mit dem Anschwimmen im Mai eingeläutet, der zusammen mit dem Eurovision Song Contest und einer Übernachtung zu einer Jugendaktion wurde. Hierdurch haben wir versucht, Jugendliche und Kinder zum Wachdienst an den See zu locken.

In diesem Jahr war zu sehen, dass der Zuwachs an Jugendlichen Wachgängern in den letzten Jahren vorhanden war, leider war das Wetter nicht immer so gut, dass es die jungen Wachgänger an den See zog, daher haben wir immer noch Potential nach oben und es gehört weiter zu unseren Aufgaben, die Attraktivität des Wachdienstes für die jungen Mitglieder zu erhöhen. Wir erhoffen uns durch den Umbau der Station und eines neuen Jugendraums und der Anschaffung von Wassersportmaterialien wie Stand-Up Paddle Boards den Wachdienst zu einem Erlebnis machen zu können, an dem jeder Jugendliche gerne teilnimmt.

Außerdem versuchen wir unsere Aktionen, die während der Wachsaison stattfinden, an den Silbersee zu legen. Aus diesem Grund haben wir im Sommer einer Aktion unter dem Namen „Ein Tag als Rettungsschwimmer“ durchgeführt. Diese Aktion haben wir im Sommerferienpass der Stadt Langenhagen beworben und sie hat sich auch an Nichtmitglieder gerichtet, um sich unsere Arbeit am Silbersee anzugucken. Hierbei haben sich über 20 Kinder angemeldet, die Interesse daran hatten, einen Tag bei uns zu verbringen, eine kleine Ausbildung in Erster Hilfe zu erhalten und den Umgang mit Rettungsmitteln zu erlernen. Aber natürlich durften auch alle einmal mit unserem Rettungsboot fahren.

Lothar Pätz als die Leitung des Abenteuerlands kam daraufhin auf uns zu und bat uns die Aktion noch einmal für ihre Feriengruppe durchzuführen, was wir natürlich sehr gerne gemacht haben.

Diese Aktion war eine gute Werbung für unsere Ortsgruppe und wir planen sie auf jeden Fall im nächsten Jahr zu wiederholen. Dieser tolle Erfolg lässt uns weiter motiviert daran arbeiten, Aktionen für Kinder und Jugendlichen anzubieten.

Mit dieser Aktion haben wir zudem bei Regionssportwettbewerb in der Kategorie Soziales Engagement teilgenommen und wurden mit einer Urkunde geehrt, da wir unter den besten sechs Projekten platziert wurden.

Zur weiteren Präsentation der DLRG, unserer Ortgruppe und besonders der Jugend gegenüber der Öffentlichkeit, haben wir, wie auch im letzten Jahr, an dem Schützenausmarsch durch Langenhagen teilgenommen. Mit unserem Fahrzeug und Boot haben wir dabei viel Aufmerksamkeit von den Zuschauern erhalten.

Im Oktober sind wir gemeinsam für ein Wochenende auf die Finnhütte in den Deister gefahren. Da sich hauptsächlich nur die Vorstandmitglieder dazu angemeldet haben, wurde das Wochenende auch gleich für eine Vorstandssitzung und Planung für das nächste Jahr genutzt.

Im Dezember hat zum Abschluss des Jahres ein Wii-Turnier mit Filmabend und Übernachtung stattgefunden.

Neben den eigenen Aktionen, haben wir auch in diesem Jahr gerne wieder die Bezirksjugend beim Zeltlager auf der Badeinsel in Steinhude und die Ortsgruppe bei der Durchführung des Sommerfestes und der Nacht der Lichter unterstützt.

Das Jahr 2018 haben wir wieder mit einem gemeinsamen Schlittschuhlaufen begonnen, wofür wir erstmalig wieder nach Mellendorf fahren mussten, da die Eishalle in Langenhagen leider nicht mehr zur Verfügung stand.

Ein kleiner Ausblick in die nächsten Monate:

Als nächste Aktion planen wir Anfang März wieder in das Spaßbad nach Bispingen zu fahren, da besonders die Rutschen uns das letzte Jahr überzeugt haben.

Zudem starten wir Mitte Februar eine neue Kindergruppe, in der sich 6 bis 10-Jährige jeden Mittwoch treffen.

In dieser Gruppe wollen wir gemeinsam basteln, spielen, den Silbersee erkunden, Einblicke in die Erste Hilfe geben und die Kinder zu kleinen Juniorrettern ausbilden.

Und eine weitere Aufgabe, vor der unsere Jugend steht, ist der Ausbau und die Einrichtung des Jugendraumes. Der Raum ist zur Zeit noch komplett im Rohbau und wir müssen ihn in den nächsten Zeiten mit Wandfarbe, Decken und Boden fertig bauen und anschließend mit Lampen, Sitzmöglichkeiten, Schränken und weiterer Innenausstattung einrichten.

Von: Finja

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Finja:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden
Kritik, Fehler und Anregungen
bitte an DLRG-Jugend - Langenhagen
webmaster@Langenhagen.DLRG-Jugend.de
© DLRG-Jugend
zuletzt geändert am 21.11.2015 um 18:14 Uhr
von DLRG-Jugend - Langenhagen